electrocomics

menue_italic_english

start03
Handbuch der Mechanique, Christoph Feist, 2016

electrocomics, ist ein 2005 von Ulli Lust gegründeter Verlag für Bildschirmcomics, mit einem Schriftzug, der mich vage an ein ostdeutsches Auto erinnert. Im Angebot ausgewählte Graphic Novels im e-book-Format und Stripserien. Wie etwa Ebony & Ivory von Priya Kuriyan, ein ca.25 Seiten starkes Comic, das vom ersten Klick in eine fein und detailreich gezeichnete Welt einlädt.

innen01
Ebony&Ivory, von Priya Kuriyan

Bisher waren Comicleser in meiner Vorstellung Traditionalisten, die ihre Exemplare unter Klarsichtfolien in aufwändigen Ordnern sammeln und streicheln.

T.F: Sind Comicleser dem elektronischen Medium gegenüber angemessen aufgeschlossen?
Ulli Lust: Sie beschreiben das Klischee eines alten Comicfans, der Superheldenhefte mit Variant-Covern sammelt. Die gibt es natürlich, aber sie sind nicht meine Bezugsgruppe. Die Leser von Graphic Novels und experimentellen Comics sind Menschen wie Du und ich und längst im 21. Jahrhundert angekommen.

Fein.

Hier noch ein wunderschönes Comic von Katharina Greve, kurze Szenen, doppelbödiger Witz und runde, zeichnerische Bewegungen, die es mir angetan haben.

drama01ohneraster
Die Dramatik der Dinge, Katharina Greve