Ninja und Co, ohne KG…

Hat mir gut gefallen, Bücher, deren man sich früher schämte; tolle Idee!

aus.gelesen

Meine geschätzte Bloggerkollegin Birgit von Sätze&Schätze hatte im letzten Jahr eine „Reihe“ in ihrem Blog gestaltet mit dem Thema: Verschämte Lektüren (die interessanterweise kaum Beiträge enthält mit Büchern, deren man sich früher „schämte“ und sie daher im „Giftschrank“ oder in der zweiten Reihe verwahrte…). Auch ich war eingeladen, dazu einen Beitrag zu schreiben und ich tat es…. und was herausgekommen ist, möchte ich nun, nachdem es bei Birgit ja schon vor längeren online gegangen ist, auch hier (ganz leicht überarbeitet) vorstellen:


scham-alle

Tja, in meiner Jugend Maienblüte, als die Knochen noch kräftig waren, die Gelenke noch geschmiert, hing ich den ostasiatischen Kampfsportarten an. Zum Teil als 2. Dan „Chips- und Bierkonsum“ auf der Couch nach ausreichender Beuteergreifung in der örtlichen Videothek (Stichwort: Bruce Lee, van Damme und Steven Seagal.. und das waren damals noch Kasetten mit Bandsalat…), zum Teil auch im Dojo, wenn man die Turnhalle mal so hochtrabend bezeichnen will…

Ursprünglichen Post anzeigen 749 weitere Wörter